Brötchen-Rezepte

Zutaten für ca. 22-25 Brötchen

1000 g Mehl
40 g frische Hefe (Hefewürfel)
200-250 ml Wasser, warm
10 g Salz
zusätzlich 25 g Zucker oder Backhilfsmittel

Bitte die Zutaten in dieser Reihenfolge verarbeiten:

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde formen. Die frische Hefe hineingeben und auseinanderbröseln. Ca. 125 ml von dem warmen Wasser dazugeben und anfangen zu verkneten. Immer mehr Mehl dazunehmen. Am Ende sollen aus dem Wasser und Mehl ein fester Teig entstanden sein.
Am Rand sollte jetzt noch etwas Mehl sein. In diesen Mehlanteil jetzt das Salz und den Zucker dazu geben. Anschließend wird die Schüssel zunächst mit einer Plastiktüte (das ist ein toller Trick für alle Hefeteige) und mit einem Tuch abgedeckt. Den Teig nun an einem zimmerwarmen Ort ca. 45 Minuten ruhen lassen.
Danach das restliche warme Wasser in die Schüssel geben und alles sorgfältig verkneten. Es muss wirklich sorgfältig geknetet werden, so lange, bis der Teig von den Händen fällt. Der Teig darf nicht mehr an den Händen kleben bleiben. Hilfreich wäre hier sicherlich eine Küchenmaschine, aber es geht durchaus diesen Teig auch mit den Händen zu kneten.

Die Knet-Dauer kann man mit drei bis 10 Minuten ansetzen.
Nun der Originaltrick:

„Den Teig dann in der Schüssel “ausstoßen”. Schwer zu beschreiben, wer es nicht weiß, aber ich versuche es mal: mit der flachen Hand wird der Teig mal links, mal rechts “angestoßen”, mal in die Hand genommen und wieder in die Schüssel gestoßen. Immer so, dass er immer rund bleibt. Danach muß der Teig mindestens eine Stunde ruhen und zwischendurch 2-3 mal nochmals aufstoßen wie eben beschrieben. Wenn er so steht, wird der Teig dann größer und soll sich dann etwas wie Wolle anfühlen.“

Brötchen

Brötchen

Dann werden die Brötchen geformt. Pro Brötchen circa 50 g von dem Teig abnehmen und mit der Hand zu einem runden Stück formen.. Es muss ein Abstand auf dem Blech eingehalten werden da die Teilstücke, in den 20 Minuten in denen sie vor dem backen noch gehen dürfen, größer geworden sind.
Den Backofen nunmehr auf 250°C vorheizen. Die Brötchen mit einem scharfen Messer auf der Oberfläche einritzen bzw. einschneiden. Die Brötchen mit Wasser besträuben beziehungsweise bepinseln und in den dann vorgeheizten Backofen schieben. Vorab kann man gern eine halbe Tasse Wasser in den Backofen schütten beziehungsweise eine Tasse Wasser in den Backofen stellen. Bitte die Tür nicht mehr öffnen bevor die Brötchen fertig sind. Dies sollte erfahrungsgemäß nach circa 15 bis 20 Minuten der Fall sein. Wenn es geklappt hat, sind dies die leckersten Brötchen, die sie seit langer, langer Zeit gegessen haben.

—————————————————————————————–

Schnelle, einfache Brötchen ohne Hefe

600 g (Vollkorn)Mehl

100-120 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

12 EL Milch

300 g Quark

10-12 EL (Oliven)Öl

2 Pck. Backpulver

ggf. Rosinen hinzufügen

Die Zutaten gut miteinander vermengen und kneten. Die Brötchen haben einen grds. süsslichen Geschmack, daher kann die Zuckermenge nach unten hin – je nach Geschmack – korrigiert werde, Ich habe die Brötchen auch schon mit 50 g Zucker erfolgreich gebacken..

Der Backofen ist auf 175 °C vorzuheizen, ich stelle noch eine Tasse Wasser in den Ofen.

Etwa 10 -12 Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.

Dann bitte 20 bis 25 Minuten backen, die Brötchen sollten einen hell-braunen Teint angenommen haben … ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>